Blackroll-Orange – Macht Müde Knochen Munter

Die meisten, die regelmäßig Sport treiben, kennen das: irgendwo ziept und zwickt es doch immer mal und auch die Beine sind heute nicht so locker wie sonst. Woher kommt das und, noch besser, was kann man dagegen tun? Zur zweiten Frage gibt es bei uns im Haushalt dafür seit längerem eine Lösung: die Blackroll-Orange.

Blackroll-Orange Pro-Version

 (Quelle: Herstellerwebsite)

Eine kleine Rolle mit großer Wirkung

Die Blackroll-Orange ist eine 30cm lange, aus Polypropylen hergestellte Rolle zur Selbstmassage. Hierbei werden die verklebten Faszien und die verspannten Muskeln wieder weich und geschmeidig gemacht, zudem wird die generelle Dehnfähigkeit ein wenig erhöht. Das ganze hat den Vorteil, dass man die Übungen bequem daheim vor dem Fernseher, oder vor dem zu Bett gehen erledigen kann. Allerdings seid gewarnt, es ist gerade am Anfang äusserst schmerzhaft!

Übung mit der Blackroll

(Quelle: Herstellerwebsite)

Kontrovers diskutiert – Für uns wunderbar

Natürlich kann eine Blackroll eine professionelle Massage nicht ersetzen. Ein Physiotherapeut oder Masseur ist in der Lage, auch die hartnäckigsten und kleinsten Verspannungen zu lokalisieren.
Obwohl das Prinzip der Blackroll viel simpler ist, ist es dennoch sehr wirkungsvoll. Dadurch ist sie ein wahrer Zugewinn und eine sinnvolle Ergänzung für jeden.
Um das Thema Faszien und speziell das MR (Myofascial Release) wird im Moment sehr lebhaft diskutiert, ausserdem finden viele die Rolle und Ihren Preis (29,95 EURO) übertrieben. Letztendlich muss das aber jeder für sich selbst entscheiden.

Die Rolle gibt es in drei verschiedenen Versionen: Medium, Standard und Pro. Hierbei wurde auf die bestimmten Bedürfnisse der Anwender Rücksicht genommen. Wir habe nur die Pro-Version getestet. Diese ist, für mein Empfinden, genau richtig für Sportler!
Wir haben uns beim Kauf gleich für das Komplett-Set entschieden. In diesem sind zusätzlich zur großen Rolle noch eine kleine Rolle, zwei Bälle, eine DVD mit Übungen und ein Poster enthalten. 

Das Starter-Set

(Quelle: Herstellerwebsite)

Bei uns hat die Rolle einen festen Platz im Training eingenommen und wird nahezu täglich verwendet.

Mehr zum Thema Blackroll und Faszien erfahrt Ihr hier:

Leave a reply:

Your email address will not be published.