Kurz Vorgestellt: Doppelte Anmeldesicherheit







Da das Thema Sicherheit im Moment hoch im Kurs steht, möchte ich euch hier eine einfache und sehr effiziente Methode vorstellen, wie Ihr die Anmeldung bei diversen Online-Diensten noch sicherer gestalten könnt – die doppelte Anmeldesicherheit (Two-Factor-Authentication).

Ihr könnt euch das ganze als ein Einmal-Passwort vorstellen, welches ihr neben Benutzername und Kennwort zum Anmelden benötigt. Dieser Code wird euch entweder per SMS oder per Authenticator-App auf euer Mobiltelefon übermittelt und ist nur eine begrenzte Zeit gültig.
Der Vorteil liegt klar auf der Hand – stellt euch vor, jemand bekommt den Benutzernamen und das Kennwort für einen Online-Account mit, sei es durch Ablesen der Tastatureingaben, Phishing oder irgendeine andere erdenkliche Möglichkeit. Ohne Two-Factor-Authentication (kurz 2FA) hätte diese Person nun sofort Zugang zum Account, mit 2FA würde dazu jedoch noch das Mobiltelefon und der generierte Code benötigt werden: und wie wahrscheinlich ist es, dass Ihr euer Mobiltelefon unbeaufsichtigt aus der Hand gebt? Eben ­– wohl kaum…

Ja Wie Jetzt

Die beste Übersicht der Dienste die 2FA anbieten findet ihr bei TwoFactorAuthList.
Falls der gewünschte Dienst keine doppelte Anmeldesicherheit anbietet, ist es möglich ihm gleich über die Seite darauf hinzuweisen – macht bitte davon Gebrauch! Nur wenn sich viele Menschen melden und den Dienstanbieter betrollen, besteht überhaupt die Chance, dass sich daran was ändert.
Als Apps bietet sich die kostenlosen Varianten des Google Authenticator oder HDE OTP an, letzterer ist jedoch mein Favorit.
Eine weitere Alternative wäre die Authentifizierung via SMS. Dies würde ich allerdings nur wählen wenn nichts anderes möglich ist – zu oft wartet man nämlich genau dann auf den Freischalt-Code wenn es mal schnell gehen muss!
Ein Rat zum Ende: Ihr bekommt beim aktivieren der doppelten Anmeldesicherheit in der Regel einen Wiederherstellungsschlüssel, dieser sollte gut und sicher verwahrt werden, er ist im Zweifel die einzige(!) Möglichkeit wieder an euren Account zu gelangen.

Ihr seht also; die doppelte Anmeldesicherheit ist ein ziemlicher Zugewinn an Sicherheit und relativ schnell eingerichtet, es gibt also keinen Grund diese nicht zu aktivieren!

Kurz Vorgestellt: Doppelte Anmeldesicherheit

My Homescreen Part II

Ein neues iPhone, eine neue iOS Version und ein paar neue Apps — es wird also Zeit meinen Homescreen Artikel ein wenig aufzufrischen.

My Homescreen Part II
Meine Hoffnung, dass WhatsApp endlich mal vom Homescreen verschwinden kann, lebt im Moment ein wenig auf. Seit Facebook den Dienst gekauft hat, tauchen täglich neue Kontakte in Threema auf. Mit dieser App ist eine sichere Ende-zu-Ende Kommunikation möglich. Nicht, dass ich so extrem wichtige und geheime Nachrichten schreiben würde. Aber alleine die Tatsache, dass es niemanden angeht, was ich so von mir gebe, ist Grund genug, sie immer öfter zu benutzen!

almighty Photo hat die Standard iOS Foto App verbannt. Deutlich schöner zu bedienen, viele Sortierfunktionen, greift vollständig auf die Camera Roll des iPhones zu – perfekt!

WordPress ist mittlerweile auch gut zu bedienen geworden und dient zur Verwaltung dieses Blogs.

In Kombination mit nvALT unter OSX ist Notesy zum erstellen und Verwalten von PlainText-Dateien ungeschlagen. Eine schnelle Suche, gutes Syncing und diverse Funktionserweiterungen runden diese App ab.

Ich muss zugeben mit Paper sieht Facebook nicht nur besser aus, es lässt sich auch deutlich besser bedienen. Das Konzept macht hoffentlich Schule und findet sich bald in weiteren Apps wieder.

Pincase ermöglicht es, schnell seine Pinboard.in Bookmarks zu Verwalten. Der Dienst ist für mich nach wie vor sehr wichtig, da ich vom lokalen Speichern von Bookmarks nichts halte und mich auch die Build-In Lösungen der diversen Browser nicht überzeugen können. Die App hilft mir dabei, mich im Chaos meiner Schlagworte und Links zurechtzufinden.

Neben Triage hat mit Dispatch ein weitere Email-Client seinen Platz auf der ersten Seite erhalten. Letztere bietet, dank TextExpander Integration, einen deutlich besseren Workflow beim schreiben von emails. Obendrein bietet Dispatch viele sogenannte ‚Actions‘, mit denen zum Beispiel schnell Mails in Omnifocus befördert werden können.
Triage bleibt trotzdem im Dock, um schnell durch den immer größer werdenden Wald von Emails zu pflügen. Allerdings könnten die Entwickler so langsam mal eine Unified Inbox nachrüsten. Die wird schmerzlichst vermisst!

Next sollte mir eigentlich dabei helfen, meine Finanzausgaben ein wenig im Blick zu behalten, allerdings muss ich gestehen, ich vergesse leider viel zu oft, alles einzutragen…

Die letzte neue App im Bunde ist Boxie. Mit Ihr gibt es die Dropbox in schön und funktional.

Ansonsten ist vieles beim alten geblieben, als Podcatcher hatte ich kurze Zeit mal Castro als Ersatz für Pocket Cast im Einsatz. Allerdings komme ich persönlich mit dem Bedienkonzept nicht so gut klar und nach dem iOS 7 Update ist Pocket Cast nochmals ein gutes Stück besser geworden.

My Homescreen Part II

Organspender, warum nicht?








Organspender? Ja klar!
Leider ist so eine klare Aussage viel zu selten und ich frage mich ernsthaft warum das so ist.

Mal abgesehen von den Organspendeskandalen sehe ich wirklich keinen ernsthaften Grund sich nicht einen entsprechenden Ausweis zuzulegen. Mal ehrlich, wo es um Geld geht ist das Thema Korruption nie weit weg. Von dem daher ist das auch kein wirkliches Gegenargument. Trotzdem haben nur ca. 10% der deutschen einen entsprechenden Ausweis, warum?
Also los, Ausweis holen, ausfüllen und ab ins Portemonnaie!

Organspendeausweis

Organspender, warum nicht?

Somewhere, something incredible is waiting to be known







…dieses Zitat stammt von Carl Sagan einem hervorragender Astronom, Wissenschaftler und Buchautor.
Jener welcher, der leider bereits vor 16 Jahren gestorben ist hat in einem seiner letzten Interviews folgendes gesagt:

Gerade in der heutigen Zeit sollte genau das nicht vergessen werden.
Wer Schwierigkeiten beim Verständnis dieser Worte hat, sollte sich dieses Buch schenken lassen und in einer ruhigen Minute lesen.

Somewhere, something incredible is waiting to be known